Sachstand „Corona“ in Ringsheim

Helfen Sie durch Ihr Handeln und Ihre persönliche Vorgehensweise mit, dass alle jetzt ergriffenen Maßnahmen den gewünschten Effekt erzielen können und unser Gesundheitssystem dadurch stabil bleibt. Versuchen Sie weiterhin durch die Einschränkung Ihrer sozialen Kontakte eine Infizierung zu verhindern.

Liebe Ringsheimerinnen und Ringsheimer,
 
das „Corona-Virus“ beschäftigt uns weiterhin alle in allen Lebensbereichen. Unser „reguläres Alltagsleben“ hat sich in einer Art und Weise verändert, wie wir es uns sicher alle vor einigen Wochen noch nicht hätten vorstellen können. Regierung, Behörden und auch wir als Gemeinde mussten/müssen Maßnahmen ergreifen, die einschneidend sind und ein Höchstmaß an Disziplin, Einschränkungen und Belastungen für Sie mit sich bringen und von Ihnen verlangen. All diese Schritte sind jedoch nach Auffassung der Gesundheitsexperten weiter nötig, um die Schwächsten, Kranken, Vorerkrankten und insbesondere älteren Menschen zu schützen und unser Gesundheitssystem aufrecht zu erhalten. Ich danke Ihnen an dieser Stelle denn, so meine und unsere Wahrnehmung, die Regeln werden in Ringsheim befolgt und dennoch Ruhe bewahrt.
 
Ziel ist es weiterhin, die explosionsartige Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen. Bitte helfen Sie durch Ihr Tun und Ihre persönliche Vorgehensweise mit, dass alle jetzt ergriffenen Maßnahmen den gewünschten Effekt erzielen können und unser Gesundheitssystem dadurch stabil bleibt. Versuchen Sie weiterhin durch die Einschränkung Ihrer sozialen Kontakte eine Infizierung zu verhindern.
 
Im Folgenden möchte ich Sie über einige Punkte zu diesem Themenkomplex informieren und auf diesem Weg „auf dem Aktuellen“ halten:
 
Corona-Fallzahlen
 
Derzeit haben/hatten wir (Stand: Mittwoch, 01.04.) leider 5 registrierte Corona-Fälle in unserer Gemeinde. Diese Personen sind aber teilweise schon wieder auf dem Weg der Gesundung. Nach Informationen des Gesundheitsamtes können jedoch aufgrund nicht ausreichender Testkapazität nicht alle Personen auch immer getestet werden, weshalb die „Dunkelziffer“ deutlich höher liegen wird. Allen Corona-Infizierten aber darüber hinaus auch allen anderen Kranken in unserer Gemeinde wünsche ich, sicherlich auch in Ihrem Namen, von Herzen weiterhin „Alle Gute und gute Besserung“! Gerne hätte ich als Bürgermeister mit allen Infizierten telefoniert und zumindest auf diesem Weg „Gute Besserung gewünscht“, jedoch bekommen wir als Gemeinde aus Datenschutzgründen nicht alle Namen. Hierfür bitte ich um Verständnis.
 
Im Zusammenhang mit Corona mussten auch schon ca. zwei Dutzend Quarantäne-Verfügungen an Kontaktpersonen erlassen werden, hier den Betroffenen „Danke“ für Ihr großes Verständnis. Fragestellungen zur Quarantäne beantwortet Ihnen gerne unsere zuständige Mitarbeiterin, Frau Handschuh, Tel. 07822/8939-25, handschuh@ringsheim.de.
 
Hilfe für Betriebe, Gewerbetreibende und Selbstständige
 
Unsere Betriebe, Gewerbetreibenden und Selbstständigen durchleben derzeit eine schwierige, teils existenzbedrohende Zeit. Bund und Land haben mittlerweile erfreulicherweise schnelle und umfangreiche Hilfen/Zuschüsse/Programme aufgelegt, die allerdings die gesamten Auswirkungen nur abfedern, nicht ausgleichen können. Nehmen Sie diese Hilfen in Anspruch! Alle Details/Links hierzu finden Sie auf unserer Homepage sowie insbesondere den Webseiten von Bund und Land.
 
Gleichzeitig kann ich (auf Basis einer Videokonferenz sowie eines Umlaufbeschlusses im Gemeinderat) mitteilen, dass auch die Gemeinde Ringsheim im Rahmen ihrer Möglichkeiten den ortsansässigen Betrieben, Gewerbetreibenden und Selbstständigen helfen möchte. Um ihre Liquidität nicht zu belasten/gefährden können in Not geratene oder derzeit aufgrund Corona geschlossene Betriebe, Gewerbetreibende und Selbstständige bei der Gemeinde Ringsheim fällige (Unternehmenssteuern (Grund-, Gewerbe, -Übernachtungs- und Vergnügungssteuer) zunächst stunden lassen. Dies geschieht auf begründeten, nachvollziehbaren und nachprüfbaren Antrag, die Bearbeitung erfolgt schnell und unbürokratisch. Ansprechpartnerin ist hier Frau Benz, Tel. 07822/8939-16, benz@ringsheim.de. Die aus betrieblichen Gründen mögliche/nötige Herabsetzung der Vorauszahlungen bei der Gewerbesteuer beantragen Sie (ggfs. nach Rücksprache mit Ihrem Steuerberater) bitte direkt beim Finanzamt.
 
Solidarität mit Betrieben, Gewerbetreibenden und Selbstständigen
 
Wir bitten alle Ringsheimerinnen und Ringsheimer gleichzeitig weiterhin um große Solidarität mit Ihren/unseren Mitbürgerinnen und Mitbürgern, aber insbesondere auch mit den in Not geratenen Betrieben, Gewerbetreibenden und Selbstständigen vor Ort. Helfen Sie durch Ihr Handeln mit, dass wir alle gemeinsam die schwere Zeit überstehen können.
 
Einkaufsservice
 
Nahezu 20 Ringsheimerinnen und Ringsheimer haben sich bei der Gemeindeverwaltung gemeldet und angeboten, auf Wunsch Einkäufe und Besorgungen zu machen und auch andere Hilfe angeboten. Auch die evangelische Kirchengemeinde bietet eine solche Hilfe an. Herzlichen Dank für diese Bereitschaft und das großartige Engagement für Andere.
 
Allerdings hat sich bei der Gemeindeverwaltung derzeit noch niemand gemeldet, der diesen Service in Anspruch nehmen möchte. Haben Sie hier als Betroffene/r oder Hilfesuchende/r keine Scheu uns anzusprechen. Vielfach haben wir aber auch gehört, dass Familien, Nachbarn und  Freunde hier Hilfe leisten. Dafür an die „Hilfeleistenden“ herzlichen Dank. Bei Bedarf melden Sie sich gerne bei der Gemeindeverwaltung, Fr. Kerstin Handschuh, Tel. 07822/8939-25, handschuh@ringsheim.de. Wir vermitteln dann den Einkaufsservice gerne.
 
Schule, Betreuung, Kindergarten, KiTa
 
Schule, Kindergarten und KiTa müssen noch mindestens bis 19. April geschlossen bleiben. Im Kindergarten wurde eine Notgruppe eingerichtet, in der Schule war dies bisher nicht nötig. Bitte haben Sie weiter Verständnis, dass nur Kinder von Eltern „systemrelevanter Berufsgruppen“ aufgenommen werden können, die beide (oder Alleinerziehend) arbeiten müssen. Sollten Sie den systemrelevanten Berufsgruppen angehören und Notbetreuung benötigen, wenden Sie sich bitte direkt an die KiTa oder an die Schule. Die Notgruppen bestehen bei Bedarf auch in den Osterferien.
 
Allen Eltern danke ich an dieser Stelle nochmals herzlich für Ihr Verständnis und die Betreuung Ihrer/s Kindes/Kinder zuhause. Uns allen ist bewusst, was das für Sie als Familien bedeutet und welche Schwierigkeiten sich daraus ergeben. Deshalb habe ich, in Abstimmung mit den Gemeinderätinnen und Gemeinderäten, für Ringsheim als eine der ersten Gemeinden in der Ortenau entschieden, die Elternbeiträge für den Monat April zunächst auszusetzen. Am Ende der „Corona-Krise“ werden wir dann im Gemeinderat über die weitere Vorgehensweise entscheiden.
 
Öffentliche Einrichtungen, Dienstleistungen
 
Alle öffentlichen Einrichtungen, wie Rathaus, Bürgerhaus, Kahlenberghalle, Gemeindebücherei, Grillplatz sowie Spiel- und Sportplätze müssen leider weiterhin komplett geschlossen bleiben. Hier bitten wir Sie erneut um Verständnis.
 
Gemeindefinanzen
 
Die aktuelle Situation wird auch bei uns als Gemeinde in den kommenden Monaten und Jahren zu Einnahmeausfällen und Mehrausgaben führen. Dies ist bereits jetzt absehbar. Ob und ggfs. in welcher Höhe wir als Gemeinde hierfür Ausgleiche und Entlastungen von Bund oder Land erhalten steht zum derzeitigen Zeitpunkt noch nicht fest.
 
Gemeinderat, Bürgermeister und Gemeindeverwaltung werden selbstverständlich versuchen, die finanzielle Situation der Gemeinde stabil zu halten. Dennoch wird es ggfs. auch zu Einsparmaßnahmen im freiwilligen Bereich, maßvollen Gebühren- und Steuererhöhungen und weiteren sonstigen Sicherungsmaßnahmen für den Gemeindehaushalt kommen müssen. In welcher Höhe, an welcher Stelle und wie genau, wird sich erst in der Zukunft zeigen, wenn uns detailliertere Prognosen und Zahlen vorliegen. Dennoch sind wir überzeugt, dass wir gerade mit Blick auf Gewerbe, Handwerk und Industrie aber auch in Sachen Sicherheit, Gesundheitsschutz, Familienfreundlichkeit, Vereinsförderung und Gemeindeentwicklung weiter in unsere Infrastruktur und die vor uns liegenden großen Gemeindeprojekte (z.B. Bauhofneubau, Feuerwehrhausneubau, Ausweisung von Gewerbe- und Wohngebieten) investieren müssen. Dies ist auch notwendig, um die Konjunktur nicht noch weiter zu schwächen. Hier werden wir im Gemeinderat vorsichtig sowie verantwortungsvoll handeln und „auf Sicht fahren“. In den vergangenen Jahren haben wir als Gemeinde Schulden abgebaut und unsere Liquidität gestärkt, was sich jetzt sicher positiv auswirken wird.
 
Information und Service
 
Alle Informationen zur „Corona-Situation“ in Ringsheim finden Sie möglichst tagesaktuell auf unserer Homepage. Sollten Ihnen Informationen dort fehlen, teilen Sie uns dies bitte mit.
Gerne ist die Gemeindeverwaltung für Sie auch für Fragen/Informationen per Telefon 07822/8939-0 oder E-Mail gemeinde@ringsheim.de erreichbar.
 
Dank
 
Es ist mir ein Anliegen, Ihnen Allen nochmals für Ihr Verständnis und die Beachtung der Schutzregelungen zu danken.
Gleichzeitig gilt mein besonderer DANK in dieser Zeit allen Personen die, jeder an seiner Stelle und nach seinen Kräften, versuchen die Corona-Krise bestmöglich zu meistern.
 
Liebe Ringsheimerinnen und Ringsheimer,
 
WIR HALTEN ZUSAMMEN !!!
BLEIBEN SIE GESUND !!
 
Ihr
Pascal Weber
Bürgermeister

Gemeinde Ringsheim

Rathausplatz 1
77975 Ringsheim

  07822-8939-0
  07822-8939-12

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag: 08:30 - 12:00 Uhr
Mittwoch: 16:00 - 18:00 Uhr