Schulhof Ost nach umfangreicher Sanierung seiner Bestimmung übergeben

Ein freudiger Tag für die Ringsheimer Schulkinder, Lehrpersonal und Eltern. Mit der Fertigstellung der Sanierung des östlichen Hauptschulhofes in Ringsheim können sich die Kinder wieder ohne Stolperfallen und großen Höhenunterschieden in den Pausen austoben.

Ein kleiner Teil des sanierten Schulhofes Ost mit dem neuen Kletternetz

Mehr noch, denn einem zusätzlichen Kletternetz, einem Arena-Sitzbereich und der Erweiterung des Spielplatzes, sowie einem Versickerungsbecken wurden auch pädagogische und ökologischen Ziele erreicht.

Ebenso wurde der Parkplatzbereich neu angelegt. Am vergangenen Mittwochnachmittag wurde der neue Schulhof seiner Bestimmung übergeben. „Ein herzergreifender Termin“, sagte Bürgermeister Pascal Weber zu Beginn. In gerade einmal vier Monaten wurde die gesamte Maßnahme von der Firma Landschaftsbau Brucker aus Malterdingen mit Unterstützung des Bauhofes und des Multitalents Hausmeister Andreas Schmidt umgesetzt.

Auch Dank finanzieller Unterstützung durch die Regionalstiftung der Sparkasse mit 25.000 Euro und weiteren 10.000 Euro von der in Ringsheim ansässigen Firma Simona, konnte der Kostenrahmen von rund 320.000 Euro eingehalten werden, sagte Weber. Unterstützt wird die Schule regelmäßig auch vom Elternbeirat, dem Schulförderverein und dem Verein „KiRi-Familie & mehr“. Rund eine Dreiviertelmillion Euro habe die Gemeinde in den vergangenen zwei Jahren in das Schulgebäude und im Areal investiert, so Weber.

Im vergangenen Jahr wurde bereits der kleinere westliche Schulhof barrierefrei umgestaltet und mit einem Außenklassenzimmer versehen. Rund 18.000 Euro weniger Baukosten prognostizierte Mario Kappis zum Ende der Baumaßnahme Schulhof Ost. 200 Meter Entwässerungsrohre und rund 250 Kubikmeter Kies seien um- und eingebaut worden. „Es sind Nägel mit Köpfen gemacht worden, wir sind stolz auf das, was geschaffen wurde“, sagte Schulleiter Alexander Brucher, der besonders die Arbeit der ausführenden Firma Brucker lobte. In seinem Rückblick machte er deutlich, dass viel Überzeugungsarbeit und Gespräche mit Nachdruck erforderlich waren, bis die Umsetzung folgte.

Einen wesentlichen Anteil am Erfolg habe auch Hausmeister Andreas Schmidt gehabt, der seine weitreichenden Berufserfahrungen in einem Baugeschäft mit einbrachte, erwähnte Rektor Brucher. Mangels Schüler wegen Corona war Andreas Schmidt oft mit Bagger, Lkw oder sonstiger Technik in seinem Element, und manch persönlicher Rat wurde von ihm übernommen. Zur Überraschung überreichte Andreas Schmidt Schulleiter Brucher ein persönliches Parkplatzschild. Jürgen Riexinger, Vorstandsmitglied der Sparkasse Offenburg, sah in der Spende der Sparkasse ein Paradebeispiel für einen Förderungszweck.

Schulleiter Brucher überreichte Bürgermeister Weber eine Collage, in der Lehrpersonal und 101 Schüler mit persönlichem Fingerabdruck ihren Dank zum Ausdruck brachten. Und der Schulbetrieb läuft nun auch wieder mit allen Klassen unter Beachtung der Hygieneregeln weiter, freute sich Schulleiter Brucher. Für ihn ein denkwürdiger Tag in jeder Hinsicht.  

[Bild und Text: Adelbert Mutz]

Gemeinde Ringsheim

Rathausplatz 1
77975 Ringsheim

  07822-8939-0
  07822-8939-12

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag: 08:30 - 12:00 Uhr
Mittwoch: 16:00 - 18:00 Uhr