Kaiserbergfest feiert in diesem Jahr ein Jubiläum

Zum traditonellen Fest am 3. Oktober kommt ein Jubiläumsfest am Vorabend

Kaiserbergfest am 3. Oktober
Besuchermagnet am 3. Oktober

Es ist und bleibt ein Fest der besonderen Art, das sich längst zum Publikumsmagneten und zum Treffpunkt der Menschen aus Nah und Fern, quer durch alle Generationen entwickelt hat. Und es ist fürwahr nicht selbstverständlich, dass sich alle drei Gemeinden rund um den Kaiserberg – wie der Kahlenberg in der Weinkarte bezeichnet ist – Jahr für Jahr zusammenschließen, um gemeinsam die Gunst der Lage und die Kunst der Winzer zu feiern.

Das Kaiserbergfest – es feiert in diesem Jahr seinen 20. Geburtstag. „Da wollen wir natürlich etwas Besonderes machen“, gab Thomas Gedemer, Herbolzheims Bürgermeister, bei einer Vorbesprechung mit den teilnehmenden Winzergenossenschaften und Winzern und weiterer am Fest Beteiligter die Vorüberlegungen wieder, die er mit seinen Amtskollegen Bruno Metz, Ettenheim, und Pascal Weber, Ringsheim, im Vorfeld entwickelt hatte. Bei Herbolzheim liegt in diesem Jahr turnusmäßig die organisatorische Federführung, die seit Beginn des Kaiserbergfestes von Jahr zu Jahr durchwechselt. Obwohl Gedemer das Konzept des Kaiserbergfestes beinahe als „Selbstläufer“ sieht, sind zusätzliche Attraktionen für jung und alt angedacht.

Als besondere „Geburtstagsfeier“ ist eine Veranstaltung unterhalb des Heubergturms – der Schwarzwaldverein feiert in diesem Jahr dessen 50-jähriges Bestehen – am Vorabend des 3. Oktober angedacht. Mit im Boot hierzu: Hansy Vogt, seit 15 Jahren in Ettenheim wohnhafter Entertainer und Moderator, der bei der Vorbesprechung im Herbolzheimer Bürgersaal den Kaiserberg mit seinem „absolut genialen Rundblick“ als „Oase des Glücks“ bezeichnete. Eine denkbare, publikumswirksame Konzeption schwebt ihm offenbar schon vor, muss nun aber mit den potentiell Beteiligten im Detail noch abgestimmt werden.  Auf jeden Fall sollten sich die Freunde des Kaiserbergfestes – und die, die es noch werden können – zusätzlich zum 3. Oktober schon einmal den Abend des 2. Oktober in ihrem Terminplan freihalten.

Bestätigt wurden bei dieser ersten Vorbesprechung die traditionellen, beliebten Begleitveranstaltungen des Kaiserbergfestes: Das Herbsten im Rebsortengarten am 18. September (17 Uhr), das Trotten der dabei geernteten Trauben auf den Wochenmärkten am 20. September in Herbolzheim (11 Uhr) und Ettenheim (15.30 Uhr), der Kaiserberg-Weintag am 11. September im Europa Park (17 Uhr) sowie die abschließende Jungweinprobe im Frühjahr 2020. Beteiligt bei alledem: die Winzergenossenschaften Münchweier-Wallburg-Schmieheim, die Winzergenossenschaft Herbolzheim, der Weinhof Volz Ringsheim, die Weingüter Ibert und Weber sowie die Betreiber der Heuberggaststätte.    Text und Bild: Klaus Schade