Tiefbau für Breitband im Bereich „Im Stühlinger und Ruster Straße“ abgeschlossen

Ab Oktober steht auch für die Betriebe und Privatpersonen in den Straßen „Im Stühlinger“ und „Ruster Straße“ schnelles Internet mittels Vectoring zur Verfügung. Die entsprechenden Tiefbauarbeiten sind zwischenzeitlich durch die Fa. Kunzweiler abgeschlossen, jetzt erfolgen lediglich noch die Serverprüfungen und Softwareprogrammierung durch die Deutsche Telekom. Damit ist dann auch der Bereich zwischen der Bahn und der neuen B3-Umgehungsstraße mit schnellem Internet bis zu 250 Mbit versorgt. Bereits Ende letzten Jahres wurden die anderen Bereiche Ringheims (östliche der Bahn) versorgt.

„Wir danken der Gemeinde Ringsheim und hier insbesondere auch der im Rathaus zuständigen Frau Annette Hog für die gute Kooperation und Beteiligung am Projekt. Ohne diese Unterstützung aus dem Rathaus wäre die Versorgung des Bereiches nicht möglich gewesen“, so Wolfgang Hägle, bei der Deutschen Telekom zuständig für das Projekt in Ringsheim.

„In Ringsheim können wir nun beim Thema Breitband aufatmen. Es ist gelungen, alle Bereiche gut zu versorgen. Lediglich im Bereich des Gewerbegebietes „Leimenfeld II“, wo es viele Beherbergungsbetriebe gibt, haben wir noch ein gewisses Nachholpotential. Aber dort gibt es jetzt schon pragmatische Lösungen die funktionieren, teilweise auch durch privates Engagement der jeweiligen Eigentümer. Aber auch dort werden wir daran arbeiten, noch größere Bandbreiten / Geschwindigkeiten zu erreichen“, so Annette Hog. „Hier besprechen wir gerade Ideen und Möglichkeiten mit der Telekom.“

Ca. 50 Anschlüsse können ab Oktober vom schnellen Internet profitieren. Die Deutsche Telekom und auch die Gemeinde hoffen, dass sich möglichst viele das neue Angebot nutzen. Insbesondere für die dort befindlichen Betriebe ist dies sicherlich von großer Wichtigkeit.