Geräteschuppen am Schulgelände errichtet

Hausmeister Andreas Schmidt an dem neuen Schuppen der Karl-Person-Schule
Der letzte Mosaikstein bei der Sanierung des westlichen Schulhofteils der Karl-Person-Schule in Ringsheim wurde jetzt vollendet. Der neue Schuppen zur Lagerung von Spielgeräten für die Schülerinnen und Schüler ist fertiggestellt. Die Arbeiten wurden von der Zimmerei Schimpel aus Rust innerhalb weniger Tage durchgeführt und können der Schule übergeben werden.

Der neue Schuppen erfüllt über seine Eigenschaft als zusätzlicher Lagerplatz noch eine zweite Funktion. Bisher drangen über das Fundament in diesem Bereich insbesondere bei Starkregenereignissen geringe Mengen Regenwasser in die Kellerräume ein. Dadurch kam es zu Deckenschäden in den Proberäumen der Vereine, die im Schulkeller untergebracht sind. Durch die jetzige „Einhausung“ des Bereichs als Schuppen kann nun kein Wasser mehr eindringen und die Bausubstanz wird geschützt.

Auch wirtschaftlich kommt es zu einem win-win-Verhältnis. Die Errichtung des Schuppens war mit Kosten von ca. 6.600 Euro deutlich günstiger als eine Sanierung oder gar Neufassung des undichten Fundamentes.

Insgesamt hat die Gemeinde Ringsheim in den letzten Monaten bereits ca. 250.00 Euro in die diverse Gebäudesanierungen (Fenster- und Dachsanierung) sowie die Neugestaltung des westlichen Schulhofes der Karl-Person-Schule gesteckt.

Hinzu kommen jetzt noch die kommenden Bauarbeiten für die Einrichtung einer Ganztagesbetreuung an der Schule, die zum neuen Schuljahr abgeschlossen sein werden. Der Gemeindebauhof hat dort bereits die Abbrucharbeiten in den Innenräumen sowie die Aufräumarbeiten nach dem Wasserschaden durchgeführt. Diese Woche wurden vom Gemeinderat die Rohbau, Decken- und Bodenbelagsarbeiten an regionale und teilweise sogar an örtliche Firmen vergeben.