Zuschüsse für Ganztagesbetreuung

Der Gemeinderat hat beschlossen, ab dem 01.01.2019 Ringsheimer Eltern Zuschüsse für die Ganztagesbetreuung (mindestens 34 Wochenstunden) von Kindern in auswärtigen Einrichtungen der Großtagespflege sowie privaten Kindergärten und privaten Kindertageseinrichtungen zu gewähren.

Die Zuschüsse betragen nach Abzug des Essensanteils, möglichen Förderungen / Zuschüssen Dritter und der in der jeweiligen Standortgemeinde ansonsten in kommunalen Einrichtungen geltenden Elternbeiträgen 80% der verbleibenden Restkosten.

Hintergrund: In Ringsheim standen keine Ganztagesbetreuungsplätze für Kinder unter 3 Jahren und über 3 Jahren zur Verfügung. Ein grundsätzlicher Anspruch auf Kinderbetreuung, auch ganztags, besteht. Mittelfristige wird es die Einrichtung solcher Plätze auch in Ringsheim geben. Ringsheimer Eltern sind derzeit gezwungen, bei einer gewünschten Ganztagesbetreuung auf Umlandgemeinden auszuweisen. Hier stehen vereinzelt Plätze in Großtagespflege sowie kommunalen und/oder privaten Kindergärten und Kindertageseinrichtungen zur Verfügung. Im Jahr 2017, welches zwischenzeitlich abgerechnet ist, wurden 13 Kinder in auswärtigen Einrichtungen betreut.

Einen Platz in einer/m auswärtigen kommunalen Kindergärten oder Kindertageseinrichtungen zu bekommen ist schwierig, da zunächst der Bedarf der eigenen Bürgerinnen und Bürger in den jeweiligen Gemeinde gedeckt werden soll, was auch nachvollziehbar ist. Für Eltern ist es aus diesem Grund teilweise erforderlich auf private Kindergärten und Kindertageseinrichtungen bzw. auf Großtagespflegeangebote auszuweichen, welche allerdings oft deutlich teurer sind als kommunale Plätze.

Eltern können für Kinder unter 3 Jahren grundsätzlich einen pauschalen Zuschuss des Landes aus FAG-Mitteln und zusätzlich einen einkommensabhängigen Zuschuss des Landkreises als zuständiger Jugendhilfeträger beantragen. Den einkommensabhängigen Zuschuss des Landkreises erhalten jedoch nur wenige Eltern.

Aus diesem Grund hat die Verwaltung dem Gemeinderat vorgeschlagen, den Ringsheimer Eltern einen Zuschuss zu den für Sie nach Abzug von anderen Förderungen sowie den ohnehin fälligen Betreuungskosten in der auswärtigen Kommune übrig bleiben Kosten zu gewähren. Dieser Zuschuss soll so lange gewährt werden, bis in Ringsheim vergleichbare Plätze angeboten werden können.