Fernwärmeversorgung

Fernwärmeübergabestation

Die Gemeinde Ringsheim möchte im Hinblick auf die Ziele der Bundesregierung aktiv an der Einsparung von Treibhausgasen mitwirken. Eine allgemein anerkannte Möglichkeit zur Emissionsreduktion ist die Kraft-Wärme-Kopplung. Die Energie kommt von der mechanisch-biologische Abfallbehandlungsanlage des Zweckverband Abfallbehandlung Kahlenberg (ZAK). Dort wird aus Bio-/Deponiegas Strom und Fernwärme erzeugt.  Das Biogas wird dabei aus den biologischen Anteilen des Abfalls gewonnen und für die energetische Verwertung aufbereitet. Das Deponiegas entsteht auf der ehemaligen Hausmülldeponie „Kahlenberg“, die schon seit geraumer Zeit nicht mehr beschickt wird. Die Ausgasung dort lässt sukzessive nach, da die verantwortlichen Prozesse langsam zum Stillstand kommen. Um bei extremer Witterung Leistungsspitzen abfangen zu können, wurde zusätzlich für die Spitzenlast ein Kessel installiert, der mit Trockenhalmgut, z. B. Heu und Stroh, befeuert wird. Somit wird ausschließlich regenerative Energie für die Wärmeerzeugung eingesetzt.

Fernwärmenetz Ringsheim

Zählerstand-Erfassung

Hier klicken

Kontakt

Die Inhalte vom Land Baden-Württemberg (Integration service-bw) stehen leider aktuell nicht zur Verfügung.

Gemeinde Ringsheim

Rathausplatz 1
77975 Ringsheim

  07822-8939-0
  07822-8939-12

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag: 08:30 - 12:00 Uhr
Mittwoch: 16:00 - 18:00 Uhr